Von der Oder zur Elbe – 3 Tagesfahrt von Hohensaaten nach Magdeburg

Am 1. Reisetag lichten wir um 13.00 Uhr an der Schiffsanlegestelle Hohensaaten die Anker. Auf der "Alten Oder" geht es vorbei an Oderberg zum Schiffshebewerk Niederfinow. 36 Meter beträgt der Höhenunterschied zwischen " Alter Oder" und dem Oder Havelkanal.
Nach der Passage dieses weltweit einmaligen Bauwerkes befinden wir uns nun in der rund 25 Km langen Dichtungsstrecke des 1914 in Dienst gestellten Kanals. In diesem Gebiet liegt die Wasserstraße teilweise erheblich höher als das umgebende Land. So überqueren wir nördlich von Eberswalde in einer Höhe von 28m das kleine Flüsschen Ragöse. Auf einer Kanalbrücke steuern wir über die Eisenbahnlinie Eberswalde- Angermünde. Weiter passieren wir bei Marienwerder die Einmündung des Werbelinkanals, welcher zum bekannten Werbelinsee führt. Glasklares Wasser speist an dieser Stelle den Oder- Havel-Kanal. Wenig später erreichen wir die Schiffsanlegestelle von Zerpenschleuse im alten Finowkanal, der ältesten künstlichen, noch schiffbaren Wasserstraße Deutschlands. Anschließend geht es im Reisebus zur nächtlichen Ruhe ins Hotel.

Am 2. Reisetag beginnt unsere Fahrt dann um 9.00 Uhr an der Schiffsanlegestelle Zerpenschleuse im alten Finowkanal. Über die Schleuse Lehnitz gelangen wir zur Oder-Havel Wasserstraße. Wir passieren den Lehnitzsee, die Städte Oranienburg und Hennigsdorf, den Heiligensee, die Insel Eiswerder und gelangen über die Schleuse Spandau auf Spandauer Havel.
Wir überqueren den Wannsee, den Jungfernsee, steuern durch die Sacrow-Paretzer Wasserstraße und erreichen über die Havel die Stadt Brandenburg, wo wir gegen 19.00 Uhr vor Anker gehen.

Nach geruhsamer Nacht im Hotel geht es dann am 3. Reisetag gegen 9.00 Uhr weiter in Richtung Elbe. Dabei geht es durch die Vorstadtschleuse Brandenburg, über den Plauer See zur Schleuse Wusterwitz, im Anschluss wenige Kilometer durch den Elbe-Havel Kanal zum Pareyer Verbindungskanal. Über die 1891 erbaute Ziegelsteinschleuse Parey gelangen wir auf die Elbe. Nun geht es durch die weitläufigen Elbauen 30 Kilometer den Strom aufwärts und über die Schleusen Niegripp und Hohenwarthe gelangen wir in den Mittellandkanal. Auf der längsten Kanalbrücke der Welt überqueren wir noch einmal den Elbestrom bevor wir gegen 17.30 Uhr unsere Anlegestelle in Magdeburg Rothensee erreichen.

Unsere Leistungen:
  • 3 tägige Schiffsfahrt von Hohensaaten nach Magdeburg
  • Begrüßungstrunk an Bord
  • 3x garantiert frisch zubereitetes Mittagessen
  • 3x Kaffeetrinken (je 2 Tassen Kaffee und ein Stück Bäckerkuchen)
  • 1x Abendessen (rustikales Schinken-Käse Brett)
  • 1x Grillabend
  • 2x Übernachtungen in erstklassigen Hotels
  • Erläuterungen des Kapitäns zum gesamten Reiseverlauf


Preis: 265,- € / EZZ 40,- €

[zurück zu Reiseziele]


© 2007 - 2019